Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
    

Eine bahnbrechende Partnerschaft führt zur weltweit modernsten Produktlinie für umweltfreundliche nassgelegte Vliesstoffe

Eine saubere Spülung

Eine ehrgeizige Partnerschaft führt zur weltweit modernsten Produktlinie für umweltfreundliche nassgelegte Vliesstoffe: 100% biologisch abbaubar + spülbar

Die Belastung mancher Abwassersysteme durch riesige Fettberge ist ein unappetitliches Thema. Diese Klumpen sind eine wilde Mischung aus heruntergespülten Dingen, die durch Öle und Fette zusammen gehalten werden und mitunter steinhart sind. Die BBC berichtete jüngst von einem unter London entdeckten Fettberg, der größer war als die berühmte Tower Bridge und fast das Durchschnittsgewicht eine Blauwals erreichte.

„Verantwortlich für diese Fettberge sind in erster Linie Schmierstoffe, Fette und Öle, die von Betrieben, Restaurants und Haushalten ungefiltert in die Kanalisation geleitet werden. Wenn sie auf Gegenstände treffen, die auch nicht ins Abwasser gehören, bilden sich Klumpen, die die Kanalisation verstopfen“, erläutert Kai Pöhler, Director Application & Business Development Specialty Paper & Nonwovens, Division Paper. Verhindern ließen sich derartige Verstopfungen zum einen durch strengere Vorschriften zur Entsorgung von betrieblichen Kochabfällen und zum anderen durch eine Erziehung der Öffentlichkeit. Beispielsweise sind über 90 % aller Feuchttücher nicht dazu geeignet, heruntergespült zu werden. Doch die Verbraucher halten sich häufig nicht an die Entsorgungshinweise auf den jeweiligen Produkten.

Umweltfreundlich von Anfang bis Ende

„Unsere Wegwerfkultur ist eine ökologische Herausforderung“, sagt Pöhler. „Die Division Paper versucht, das große Ganze in den Blick zu nehmen, und deshalb haben wir den Produktionsprozess von Anfang bis Ende umweltfreundlicher gemacht. Wir können jetzt 100 % biologisch abbaubare Produkte aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen produzieren und verbrauchen dabei weniger Frischwasser.“ Die meisten mit anderen Technologien gefertigten Feuchttücher enthalten Polyesterfasern (PES), die inzwischen bereits in der Natur, im Meer und sogar im Leitungswasser vorkommen. Der aktuelle Vorstoß der EU, Kunststoffe in Einmalprodukten zu verbieten, verleiht der Debatte zusätzliche Relevanz.

Pöhler ist stolz auf die innovative Wet-laid-/Spunlace-Technologie (WLS), die Voith gemeinsam mit Trützschler Nonwovens entwickelt hat. 2013 haben beide Unternehmen begonnen, eine komplett neue Fertigungstechnologie für Vliesstoffe zu entwickeln. Bereits nach einem Jahr waren die Prototypergebnisse so überzeugend, dass man einen großen Auftrag von Albaad erhielt, einem führenden Hersteller von Feuchttüchern und Frauenhygieneprodukten. Heute ermöglicht die von Voith und Trützschler gelieferte Lösung die flexible, effiziente und umweltfreundlichere Produktion von WLS-Vliesstoffen aus 100 % Zellulose. Albaad hat seine neue Produktionslinie WLM1, die auf dieser Lösung aufbaut, 2017 in Dimona (Israel) erfolgreich in Betrieb genommen.

Mehr als zufrieden mit dem umweltfreundlichen Ergebnis: Gadi Choresh.
Mit seiner Professionalität und dem großen Engagement hat das Team den Erfolg des Projekts sichergestellt.
Gadi Choresh, Werksleiter von Albaad in Dimona, Israel

Innovationspartnerschaft

Die Maschine kombiniert innovative Technologien von Voith und Trützschler. Beispielsweise stellt der HydroFormer von Voith sicher, dass in der Vliesbildungsphase ein homogenes Faservlies entsteht, während die AquaJet- Technologie von Trützschler für eine hohe Zugfestigkeit sowie den gewünschten textilen Griff sorgt, ganz ohne den Einsatz von Bindemitteln oder Schmelzfasern. Des Weiteren hat Voith die WLM1 mit einem umfassenden Prozess- und Qualitätsleitsystem ausgestattet. Die Vliesstoffe werden mit einer Geschwindigkeit von über 200 Metern pro Minute in einer äußerst hohen Qualität gefertigt.

Gadi Choresh, Werksleiter von Albaad in Dimona, ist sehr zufrieden: „Installation und Inbetriebnahme der Maschine haben sehr gut funktioniert. Mit seiner Professionalität und dem großen Engagement hat das Team den Erfolg des Projekts sichergestellt. Albaad schätzt ganz besonders das langfristige Engagement und die hervorragende Unterstützung, auch bei unerwarteten Herausforderungen.“

Mit innovativer Voith Technologie ist die weltweit modernste Produktionslinie für spülbare Vliesstoffe und zellulosebasierte Hygieneprodukte entstanden, die deutlich umweltfreundlicher sind als solche aus ölbasierten Rohstoffen. Da bereits weitere Hersteller diese Technologie verwenden oder daran interessiert sind, handelt es sich um eine langfristige Partnerschaft, die dazu beitragen kann, Verstopfungen unserer Abwassersysteme zu vermeiden – und die Verwendung von Kunststoffen in Einmalprodukten weiter einzudämmen.

RIGHT OFFCANVAS AREA