Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
        

Das renommierte Voith Tissue Innovation Center

Offen für Tissueversuche

Der renommierte Standort in Brasilien erhält Aufträge aus der ganzen Welt: Voith Tissue Innovation Center

Das Voith Paper Tissue Innovation Center blickt auf eine lange Geschichte und eine hervorragende Erfolgsbilanz zurück. Umfassende Testmöglichkeiten entlang des gesamten Tissuerherstellungsprozesses können bereitgestellt werden. Entdecken Sie die vielfältigen Optionen unserer hochmodernen Maschinen.

Offen und trotzdem vertraulich. Umfassend und trotzdem konzentriert. Innovativ und trotzdem risikolos. Diese Beschreibungen mögen widersprüchlich erscheinen, sie beschreiben jedoch exakt die Organisation und den Aufbau des Voith Tissue Innovation Center (TIC) in São Paulo, Brasilien, des technisch modernsten F&E-Zentrums für Tissue weltweit. „Wir decken den gesamten Tissueherstellungsprozess ab, von der Stoffaufbereitung bis zur Aufrollung und alle Schritte dazwischen“, berichtet Caio Penteado, R&D Operations Manager am TIC. „Wir verfügen über eine langjährige Geschichte, eine hervorragende Erfolgsbilanz und die besten Testeinrichtungen. Und all das in der Art vertrauenswürdiger Hightech-Umgebung, die Kunden für ihre eigenen Pilotversuche verlangen.“

Erproben Sie in der Praxis, bevor Sie investieren

Das Voith Tissue Innovation Center steht sämtlichen Versuchen absolut offen gegenüber, die Kunden bezüglich der Prozesseinstellungen durchführen möchten. Trotzdem bleibt alles, was im Zentrum geschieht, absolut vertraulich. „Wenn es um Rohstoffe oder die chemische Zusammensetzung eines Zellstoffs geht, wissen wir manchmal gar nicht genau, was sich aus Sicht des Kunden hinter dem Versuch verbirgt. Aber wir können die Ergebnisse analysieren, fundierte Vergleiche anstellen und Empfehlungen abgeben“, erklärt Herr Penteado. „Wir folgen klaren Versuchsplänen und Zieleinstellungen, die mit unseren Kunden abgestimmt wurden, und sind offen für jegliche Anpassungen unserer Versuche, auch ganz ohne Vorbereitung, um die vom Kunden gewünschten technischen Vorgaben zu erreichen.“

Diese individuelle Ausgestaltung der Versuche ist etwas, das Kunden wirklich schätzen, wie Magnus Bengtsson, Entwicklungsmanager bei Duni, Marktführer für umweltbewusste Premium-Tissueprodukte, bestätigen kann. Im Jahr 2015 überwachte Bengtsson zwei erfolgreiche Tests der neuen TissueLev-Technologie von Voith, die mit unternehmenseigenem Zellstoff durchgeführt wurden. „Die Mitarbeiter sind sehr engagiert, flexibel und hilfsbereit. Welche Wünsche wir auch immer äußerten, sie führten den Aufbau dementsprechend durch“, betont Bengtsson. „Sie waren auch ausgezeichnete Gastgeber, die sich sowohl auf persönlicher als auch professioneller Ebene um uns kümmerten.“

Die positiven Erfahrungen führten bei Duni zu der Entscheidung, noch im selben Jahr die TissueLev Technik bei Voith zu bestellen. „Die Pilotmaschine spielte eine entscheidende Rolle für unsere Entscheidung, TissueLev auf zwei unserer Maschinen in unserem Werk in Schweden zu installieren. Dank der Versuche konnten wir sehen, dass der Einsatz unseres Zellstoffs mit TissueLev das gewünschte Ergebnis erbringen würde – erhöhte Kapazität und die Möglichkeit zur Entwicklung neuer, umweltfreundlicherer Arten von Serviettentissue. Entscheidend für das gesamte Projekt war die offene und transparente Zusammenarbeit mit Voith und das starke gegenseitige Vertrauen zwischen uns.“

RIGHT OFFCANVAS AREA